Seefliegen in Davos

Seefliegen im Winter hat in Davos Tradition. Der See ist gesperrt, aber für Mitglieder der Modellfluggruppe gibt es eine Ausnahmegenehmigung. Die Verantwortung für das Betreten liegt bei uns, die Eisdicke muss gemessen werden. Zur Zeit sind ca. 40 cm Eis, dann kommt eine Wasserschicht und darüber wieder 20 – 30 cm Eis und Schnee. Die Problematik liegt darin, dass der See langsam abgelassen wird, damit im Kraftwerk in Klosters Strom produziert werden kann. Das gibt dann am Rand Eisschollen, die zum Teil lose liegen und brechen. Somit ist der Zugang nicht immer einfach. Normalerweise kann ab Ende Januar auf den See geflogen werden, meist bei herrlichem Sonnenschein. Allerdings ist es meist kalt, gute Winterausrüstung sind für Piloten und Modelle Pflicht. Im Moment wurden für das Seefliegen sogar Palmen angepflanzt, auch für Verpflegung wird gesorgt! Gestern waren 6 Mitglieder der MG Davos und 14 Gäste mit Modellen im Einsatz. Die Aufnahmen entstanden einerseits mit einer normalen Sony – Handkamera, die Bilder vom Modell aus (ASW 15, Graupner) mit einer GoPro Hero, die so eingestellt war, dass sie alle 5 Sekunden ein Bild macht. Flughöhe maximal ca. 700 m – hinter dem Seehorn kann das Skigebiet Pischa auf den Bildern gesehen werden. Leider war fast keine Thermik zu finden, sonst werden Höhen über 1000 m/ Grund erreicht.

Zu den Bildern…

 

Schreibe einen Kommentar