Plauschfliegen vom 2. September

Wenn man Richtung Froburg fährt, kommt der spannende Moment, wo der vorgelagerte Hügel zur linken Seite den Blick auf den Windsack frei gibt! Es gibt dann zwei Optionen der möglichen Ausrufe, die eine ist…jaaaa, Nordwestwind super, die andere endet mit einem nicht jugendfreien Kraftausdruck. Am Sonntag den 2. September kam erstere zum „Zuge“. Bereits vor 10 Uhr wehte ein perfekt zum Hang stehender Nordwestwind. Noch ehe die Vereinskiste geöffnet und alles für den Plauschflugtag bereit gestellt wurde, pfefferten die ersten Piloten ihre Flieger über die Hangkante. Nur so viel, es wurde praktisch den ganzen Tag über unablässig geflogen was das Zeugs hielt. Zwischendurch baute sich eine schöne Thermikblase auf, die besonders von der „F3B Fraktion“ zu Höhenflügen genutzt wurde und die dann die so gewonnene Höhe im Nu mit Highspeed-Vorbeiflügen verbrieten. Die vom MSV offerierten gebratenen Würste wurden von den Piloten wohl zur Kenntnis genommen und zwecks Nahrungsaufnahme verzerrt, aber eigentlich waren sie schon nur zum Fliegen gekommen…zu den Bildern

Schreibe einen Kommentar