35. Generalversammlung 2014

Am Samstag den 18. Januar hielt der MSV Froburg seine 35. GV im Restaurant Chäpelli in Trimbach ab. Der Saal war gut gefüllt, 42 Mitglieder oder rund ein Drittel des Vereins, waren erschienen. Nach einem guten Essen wurden wir von Herrn Summermatter von der Firma Trianel Suisse über den Stand der Planung bezüglich des Projekts Windenergieanlagen auf der Wisnerhöchi, informiert. Unser Fluggelände auf der Froburg gehört zum Gebiet Wisnerhöchi und ist somit direkt vom Projekt betroffen. Der Vorstand hat wiederholt über das Projekt informiert. Bei Bekanntgabe des Vorhabens hatte der MSV Froburg umgehend Einsprache gegen das Projekt erhoben. Viel Neues gab es von Seiten des Referenten nicht zu erfahren. Trianel Suisse scheint sich ihrer Sache so ziemlich sicher zu sein, was das Erstellen der Windkraftanlagen betrifft. Herr Summermatter musste auf viele kritische Fragen aus der Reihe der Mitglieder Antwort geben. Grundsätzlich ist „man“ ja durchaus für erneuerbare Energien, bez. Windkraftanlagen,  aber halt nicht im schönsten Naherholungsgebiet von Olten und schon gar nicht auf unserem Fluggelände. Das letzte Wort zum Projekt ist noch längst nicht gesprochen, es gibt noch haufenweise Einsprachen zu behandeln. Wir hoffen doch sehr, dass die Windräder an einem anderen Ort errichtet werden…St. Florian lässt grüssen!

Nach dem Referat wurde der trockene Teil in Windes Eile abgehalten. Die Zeit war schon etwas fortgeschritten und alle warteten auf den …Lottomatch. Lotto Fritz (Schneider), der Ausdruck stammt nicht von mir(!), gell Herr Aktuar Reto, brachte die vielen Preise gekonnt und souverän unter die MSV-Mitglieder. Die Preise stammten mehrheitlich vom Verein, aber auch von einigen Mitgliedern. Vielen Dank diesen Gönnern. Wie jedes Jahr standen ein paar Glückspilze mehr als einmal am Gabentisch und holten sich einen der begehrten Preise, was einige andere (glücklose) Lottospieler mit hämischen Bemerkungen quittierten. Wie man auf gewissen Fotos unschwer erkennen kann, leiden einige Piloten unter akutem „Modellflugentzug“! Sie behalfen sich mit kleinen Papierfliegern, die sie durch den Saal schmissen. Keine Angst liebe Kollegen, der Frühling ist nicht mehr so weit…

Die Fotos hat übrigens unser Hoffotograf Kilian Disler geschossen, wer sonst könnte solche Superaufnahmen bewerkstelligen! Besten Dank an Kilian. Dank gebührt auch allen Teilnehmern, die sich den Samstagabend für die GV frei gehalten haben. Es ist so schön zu sehen, wie unser so tolles Hobby Alt und Jung vereint. Da ist einerseits unser jüngstes Mitglied Nicola Hofmeier, in Begleitung seines Vaters Michel und da unser Ehrenmitglied Heinz Frey, seines Zeichen Gründungsmitglied des MSV und mit bald 90 Lenzen auf dem Buckel!

Der Vorstand wünscht alles Gute und viele schöne Flugtage.

Präsident Gusti Bieli

 

 

Schreibe einen Kommentar