Ein uneigennütziger Einsatz

Es ist allseits bekannt, dass Beat Aebli, wenn er auf der Froburg nicht fliegen kann oder keine Lust auf eine Rundwanderung hat, die Motorsense anwirft und dem Gras und den immer spriessenden Büschen zu Leibe rückt. Das hat er auch wieder kürzlich so gemacht und anschliessend dem Präsidenten brav Meldung über die geleisteten Arbeiten erstattet. Eindrücklich, wie herausgeputzt sich nun auch  der untere Teil des Geländes präsentiert. Geländechef Hanspeter Schenker hat, nebst dem Rasenmähen und dem Hagschneiden, Beat bei seinen Arbeiten tatkräftig unterstützt. Beiden ein herzliches Dankeschön für diesen uneigennützigen Einsatz. 

Zur Dokumentation…

Schreibe einen Kommentar