Erstflug meiner PSS-Mustang P-51, 24. November 2014

Gestern Nachmittag herrschte um 13 Uhr NW-Wind vom Feinsten an unserem Vereinshang. Ich erkundete mit meinem (kürzlich wieder reparierten Micro-Spider) die Hangbedingungen: mit gesetzten Wölbklappen liess es sich wunderbar gut eine halbe Stunde lang am Hang entlang ‘slopen’ bei linearstem Wind und angenehmen Temperaturen. Obwohl die Verhältnisse eher schwach waren, wagte ich die ersten paar Runden mit meiner PSS-Mustang zu fliegen. Ich ahnte aber schon im voraus, dass ‘richtiges’ Hangfliegen damit nicht möglich war. Aber für den Erstflug sollte es reichen. Wie es sich dann im Nachhinein herausstellte, war dem auch so! Zwar sackte sie mir beim ersten Wurf ein paar Meter vor meinen Füssen auf den Boden, aber nach einer Trimm-Korrektur am Höhenruder war dieses Problem dann auch schon behoben. Ich freue mich schon jetzt auf etwas stärkeren Wind, um sie dann ihrem Element zu übergeben! Kaum eine halbe Stunde später, als weitere Modellflugkollegen auftauchten, änderte der Wind dann aber seine Meinung und blies bis am späten Nachmittag kontinuierlich aus südlicher Richtung- auch mit Bungeespick konnten keine längeren Flüge mehr absolviert werden… So ‘unfair’ geht es manchmal zu und her beim Hangfliegen! 😉

Zum Video…

Schreibe einen Kommentar