Weihnachtsflug

Heute am Weihnachtstag wusste der Wind auf der Frobi zwar nicht so recht was er soll, aber es bliess: mal aus Westen, dann wieder aus Nordwest und kaum ist man gestartet kam er von Süden. Nichts desto trotz liess es wunderbar fliegen. 130 Meter über Startgrund- nicht dass dies ein „Allerwelts-Rekord“ wäre. Aber an Weihnachten einen stündigen Flug machen zu können; Hey, das ist doch was! Wie ein kleines Geschenk 😀

Am vorgeschrittenen Nomi frischte der Wind aber auf und man musste dann doch ein Jacke über’s Fliess anziehen. Aber Handschuhe brauchten wir auch heute den ganzen Tag nicht! Auch Manu liess sich nach ein paar WhatsApp-Nachrichten mit Fötelis des Windsacks diesen tollen Tag nicht entgehen und tauchte später dann auch noch auf.

An dieser Stelle wünsche ich allen schöne und besinnliche Tage!  Gruss Kilian

Schreibe einen Kommentar