2013-01-11 raubwuerger_03

Winterlandschaft und einen seltenen, gefiederten Wintergast auf der Froburg

Die hellgrau-/weisse Gefiederzeichnung, das  schwarze Band über den Augen und sein unverwechselbarer Wellenflug verrieten mir binnen Sekunden, um was für einen gefiederter Freund es sich hierbei handelte; dem Raubwürger. 2013-01-11 raubwuerger_03Seit 1986 ist er als Brutvogel in der Schweiz ausgestorben. Er gehört hier in der Schweiz zu den selteneren Wintergäste, die dem harten skandinavischen Winter entfliehen und die ‚milden‘ Wintermonate bei uns überdauern. Typischerweise hält er sich auf exponierten Warten auf, um geduldig nach Beutetieren, etwa Mäuse oder Kleinvögel, Ausschau zu halten. Interessant ist, dass die Raubwürger sich mit dem Erbeutetem einen Vorrat anlegen, indem sie diese an Stacheldrahtzäunen oder spitzen Ästen aufspiessen!

Der Raubwürger gehört zwar zur Vogelgruppe der Würger. Da er aber wegen seinem massigen Körperbau und dem kräftigen Hakenschnabel sehr einem Greifvogel ähnelt, wird er oft von unseren heimischen Buch- oder Grünfinken in kleineren Scharen verfolgt, die ihn zu vertreiben versuchen.

In meinem „Ex-ornithologischen“ Herzen erklang ein Freudenschrei, diesen seltenen Gast in unserem schön gelegenen Fluggebiet entdeckt zu haben! Dem Anschein nach gefällt ihm die abwechslungsreiche Landschaft auf der Froburg.

Nun, natürlich gilt nebenbei sei zu erwähnen, dass dank leichtem Wind aus Nordwest mit der Alula (die übrigens auch eine helle Gefiederzeichnung hat… 😉 ) einige Runden geflogen werden konnten.

Kurzes Youtube-Video eines Raubwürgers: 

http://www.youtube.com/watch?v=DaJAhbcoxRY

2013-01-11 raubwuerger_012013-01-11 raubwuerger_02

Schreibe einen Kommentar